Archive for the 16€ -20€ Category

12 Volts 2010. Potenz unter Kontrolle

Posted in 16€ -20€, Restaurantempfehlungen, Rotwein mit Crianza, V.T. Mallorca with tags , , , , on März 7, 2013 by vinoysequedode

Cuvée aus Merlot, Syrah, Callet, Fogoneu und Cabernet Sauvignon. 12 Monate Ausbau in neuen Fässern aus amerikanischer und französischer Eiche

Den Wein, von dem wir heute sprechen, entdeckten wir vor einigen Tagen im neuen Va de Baco in der Straße Prado in Madrid. Es ist das zweite Lokal, das diese Firma in der Hauptstadt eröffnet. Empfehlenswert, um verschiedene Weine zu entdecken und sich in einer ansprechenden Atmosphäre mit freundlichem und aufmerksamem Service zu entspannen. Leider geht dieser in vielen Lokalen großer Städte immer öfter verloren, da sich viele Unternehmer des Sektors einbilden, jeder kann ein guter Kellner sein, und sich für Einsparungen durch niedrige Gehälter entscheiden. Wir haben die Bars, Tavernen und Restaurants mit mangelhaftem Service von unserer Liste gestrichen, denn gerade in diesem Bereich ist professionelles Personal, das weiß wovon es spricht und gute Manieren und Ausbildung hat, unabdingbar. Nur so kann der Gast wirklich genießen. Ihr Geizhälse unter den Unternehmern, merkt Ihr denn nicht, dass Euch ein schlechter Service das Geschäft ruiniert?

Nach ausgiebiger Abwägung beschlossen wir, diesen Roten aus Mallorca zu testen, dessen Name schon auf die gebündelte Energie verweist, die in der Flasche steckt. Das von dem einflussreichen Karikaturisten Gary Baseman entworfene Etikett weckte unsere Aufmerksamkeit, nicht weil es uns besonders gefällt, sondern weil sich unter der Illustration des in Los Angeles wohnhaften Künstlers eine Seite aus Lenins Buch „Der Untergang von Port Arthur“ in deutscher Version versteckt. Das Buch erzählt von der Niederlage des Russischen Reiches gegen das Japanische Kaiserreich in der Schlacht von Mukden, heute Shenyang, im Jahre 1905. Merkwürdig, dass der sowjetische Revolutionär auf einem Weinetikett erscheint. Allerdings ist es wohl sehr wahrscheinlich, dass die emanzipatorischen Texte unter den aktuellen Umständen zurückkehren.

Unsere spontane Verkostung des 12 Volts.12 Volts 2010

Seine dunkle kirschrote Farbe mit violetten Reflexen imprägniert das Glas mit Pigmenten und Glyzerin.

In der Nase präsentieren sich auf wunderbare Weise reife, rote Beeren, gemischt mit balsamischen Rosmarin- und subtilen Pfeffernoten.

Am Gaumen ist er noch ein wenig rau, aber kraftvoll und gut ausgewogen. Die roten Früchte, die wir bereits in der Nase wahrnahmen, breiten sich nun vollständig aus. Im Abgang zeigt er sich mineralisch, mit einem Hauch von Meer und mit etwas alkoholischer Sensation, die aber angenehm und proportioniert ist. Die Holznoten sind sehr gut eingebunden.  Seine Schöpfer verstanden es bestens die verschiedenen Elemente des Weines so zu vermischen, dass diese nicht aus dem Gleichgewicht geraten. Den Winzern von 4 kilos vinícola ist es hervorragend gelungen, die Balance auf dem Drahtseil zu halten. Bravo!

Wir mögen diesen mallorquinischen Wein wegen seiner Mischung aus Kraft, Frucht und dem Hauch von Salz, den die Trauben durch die Nähe des Meeres erhalten. Ebenso wegen der Anstrengung von Francesc Grimalt zwei vom Aussterben bedrohte Rebsorten der Insel, wie die Fogoneu und die Callet, letztere in höchster Gefahr des Verschwindens, zu retten. Ihr wisst ja, dass wir in diesem Blog auf Originalität und auf diejenigen setzen, die bei der Produktion ihrer Weine ein Risiko eingehen; natürlich immer dann, wenn das Resultat auch optimal ausfällt.

Die Verkostung des 12 Volts empfehlen wir mit einer original mallorquinischen Sobrasada auf leckerem warmen Brot, oder mit Steinpilzen mit Camembert und karamelisierten Zwiebeln auf Toast, genauso wie zu saftigem roten Fleisch, das nicht zu sehr gebraten wurde (bei anderer Gelegenheit ziehen wir all denen die Ohren lang, die das Fleisch ‚richtig durch‘ bevorzugen).

Salud und gute Weine, amig@s.

Taberner 2007. ¡Viva la Pepa!

Posted in 16€ -20€, Rotwein mit Crianza, V.T. Cádiz with tags on April 23, 2012 by vinoysequedode

Heute stellen wir Euch einen großartigen Wein aus der Gegend von Cádiz vor, der eindeutig beweist, dass man in dieser privilegierten Ecke Südspaniens nicht nur die Herstellung von exzellenten Likörweinen versteht. Dieser Riesenwein ist ein Syrah in verführerischer Reinkultur.

Sein strahlendes Purpurrot erzeugt schon beim Einschenken freudige Erregung. Bei erster Annäherung an die Nase verbreiten sich Aromen reifer Kirschen und dunkler Waldfrüchte. Am Gaumen spüren wir genau diese Früchte, sowie Kaffee, Toffee und Vanillenoten. Ein Meisterstück mit langem Finale. Dieser elegante Andalusier eignet sich perfekt zu Tapas, milden Wurstwaren,  Hühnchen- oder Wildgeflügelgerichten. Und für die Gewagteren und Heterodoxen unter Euch, ebenso wunderbar für einige Desserts. Könnte man sich etwas SchöneresTaberner2007 vorstellen, als den Taberner 2007 zu den Feierlichkeiten der spanischen Verfassung von 1812, die in diesen Tagen in Cádiz und San Fernando verkündet wurde, probiert haben zu können? Während man ihn genießt, kommen Gefühle völligen Glücks und Freiheit auf, Gründungsprinzipien der Verfassungen, die Jahre zuvor die Welt veränderten, und als Inspiration für die als La Pepa bekannte spanische Konstitution dienten.

Der bescheidene Blogger spürte etwas ganz besonderes, als er diesen traumhaften Tropfen verkostete.  Urplötzlich wurde ich in jene, einige Jahre zurückliegende, Spätjanuarmittage im Herzen von Havanna gebeamt.  Jeden Tag, so gegen 12.00 Uhr, bereitete die Großmutter einer Freundin in der kubanischen Hauptstadt uns zwei nach kubanischer Realität gierenden Spaniern, „in situ“ einen sehr süßen schwarzen Kaffee (nach kubanischen Geschmack) zu. Dieser Kaffee war genauso unglaublich süß und fruchtig (er stammte aus der Sierra Maestra im östlichen Kuba), wie dieser sinnliche andalusische Wein, den wir Euch wärmstens empfehlen.

Da es, wie der spanische Journalist Iker Jiménez sagen würde, im Leben keine Zufälle gibt, erinnerten wir uns an Havanna während wir einen Wein aus Cádiz probierten, der Stadt, auf die sich die Architekten stützten als sie viele Gebäude in der Hauptstadt von Kuba erbauten. Wie Ihr sehen könnt, erleucht der Weine Teile des Gehirns, in denen wir sensorische Erinnerungen aufbewahren; genau deshalb verteidigen wir zusammen mit vielen Anderen das Argument, dass Wein weit mehr als nur Getränk ist. Wein ist Leben.

Wer würde nicht gern derzeit in der Gegend von Cadiz mit einem Taberner 2007 auf das Wohlergehen der La Pepa anstossen, und, warum nicht, kurze Zeit später das Gleiche mit einem der guten, lokalen Weißweine in Havanna tun? Also Prost und ¡Viva la Pepa!

Noch ist der Jahrgang 2007 erhältlich. Hier bekommt ihr ihn für unter 21€ (6-Kiste, inklusive Transportkosten).

Eccomi – Here I am

Posted in 16€ -20€, Ohne D.O., Rotwein, Rotwein mit Crianza with tags on Februar 20, 2012 by vinoysequedode

ECCOMI TINTO CRIANZA Super Premium 2009

Rotwein, 12 Monate in Eiche ausgebaut.

Marcelán (eine Kreuzung von Cabernet Sauvignon und Garnacha), Merlot und Cabernet Franc sind die Rebsorten, die die Winzer von Eccociwine manuell für diesen Edelstein verlesen. Seidig kommt er daher und füllt das Glas mit reifer Frucht. Der Eccomi ist vorallem wegen seinem perfekten Gleichgewicht zwischen Holz und Frucht ein excellenter Tropfen, der aus dem Naturpark Les Gavarres bei Sant Martí Vell in der Provinz Girona kommt.